Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Kirchensanierung 

 


< Zurück zur Übersicht 

 

 Stellungnahme der Kirchenpflege

Die letzten Renovationsarbeiten an unserer Kirche sind schon eine Weile her. Die letzten grossen Renovationsarbeiten im Turm, wie aussen und innen waren in den Jahren 1961 bis 1967 gemacht worden. Der Turm wurde nach einem Un-wetter im Jahre 1974 aussen neu eingekleidet. Verschiedene Untersuchungen und Analysen in den letzten Jahren haben nun gezeigt, dass eine umfassende Reno-vation notwendig ist.

 

 

Für die Kostenbestimmung wurde an der Kirchengemeindeversammlung vom 30.November 2017 einen Projektierungskredit von CHF 90’000.— gesprochen. Die Kirchenpflege hat zusammen mit dem Architekturbüro Tripol Architekten AG in Luzern, die bisherigen Analysen zusammengeführt und sie mit der Denkmalpflege und kompetenten Fachleuten (Heizung, Stukatur, Ausmalungen, Glockenstuhl usw.) intensiv besprochen. So entstand nun der hier vorliegende Kostenvorschlag für die Gesamtrenovation.

  

Wir sind uns durchaus bewusst, dass diese Kosten enorm sind und die Kirchengemeinde in den kommenden Jahren stark belasten wird. Unsere Pfarr-kirche hat nicht nur eine regionale, sondern auch nationale Bedeutung

 

(Eidg. Denkmalschutz). Die Denkmalpflege hat entsprechend, die zu erwartenden Subventionen in Aussicht gestellt. Die Renovation ist zum heutigen Zeitpunkt verantwortbar und für unsere Kirchengemeinde zumutbar.

 

Wir möchten ein Baudenkmal und Kulturgut erhalten und pflegen. Das Ziel ist weiterhin in einem schönen Gotteshaus die christlichen Feste zu feiern. Es ist auch eine Aufgabe die gemachten Arbeiten wertzuschätzen und zu erhalten.

 

 Nun steht unserer Kirchengemeinde eine Gesamtsanierung der Kirche an. Denn an der ausserordentlichen Kirchengemeindeversammlung vom 04. September 2019 wurde dem Kredit von CHF 1‘930‘000.-- zugestimmt. Der Start der Sanierung ist im Juni 2020 und dauert rund 10 Monate.

 

Da dies eine grosse Belastung für uns bedeutet, bitten wir Sie, uns mit einer Spende zu unterstützen.

 

Wir danken Ihnen.

 Die Kirchenpflege:

 Daniel Schambron, Präsident